Augmented Xperience – verändern Sie die Art und Weise wie Ihre Kunden die Welt hören

Augmented Xperience – verändern Sie die Art und Weise wie Ihre Kunden die Welt hören
Produktinfos
Hören in größeren Gruppen ist nach wie vor eine der meistgenannten Schwierigkeiten für Menschen mit Hörminderung. Kommen störende Hintergrundgeräusch hinzu, wird es für sie noch anstrengender, Sprache zu verstehen.

Klares Hören: Kontrast ist der Schlüssel

Wie ist es tatsächlich machbar, dass Sprache noch klarer und Hintergrundgeräusche gleichzeitig natürlicher wahrnehmbar sind? Die Antwort ist: durch erhöhten Kontrast. Die Schlüsseltechnologie hinter Augmented Xperience steckt im neuen AX Chip. Er ist nicht nur schneller und leistungsfähiger, sondern verarbeitet frontale Sprache und Hintergrundgeräusche getrennt voneinander. Dies eröffnet völlig neue Möglichkeiten, auch in geräuschvoller Umgebung einen kontrastreichen und klaren Klang zu erzielen. Denn die optimalen Strategien zur Signalverarbeitung von Sprache und Umgebungsgeräuschen sind ja bekanntlich völlig unterschiedlich.

Am Anfang steht eine komplexe Analyse der Klangquellen bis zu 500 Mal pro Sekunde und in 2 × 48 Kanälen. Sie umfasst die Art der Signale mittels Geschwindigkeit und Amplitudenhöhe, den Pegel der anliegenden Störgeräusche, Distanz und Richtung der Nutzsignale über Pegelschätzung und Zeitversatz, Stör-Nutzschall-Ratio, Aktivität des Bewegungssensors und die Detektion der eigenen Stimme. So kann eine Abschätzung getroffen werden, worauf der Hörgeräteträger seine Aufmerksamkeit voraussichtlich lenken wird.

Augmented Xperience sorgt für kontrastreiche Sprache mit hoher Dynamik, während Hintergrundgeräusche dezenter, mit genau der richtigen Verstärkung dargestellt werden. So lenken diese nicht davon ab, worauf sich der Nutzer fokussiert.

Revolutionäre Klangverarbeitung

Konventionelle Hörgeräte opfern häufig wichtige Faktoren wie Klangqualität und räumliche Auflösung zugunsten der Sprachverständlichkeit. Doch nicht Augmented Xperience: alles Wichtige wird erfasst. Eingangssignale werden in zwei Kategorien aufgeteilt. Der Fokusprozessor optimiert Sprache von vorne, damit sich Hörgeräteträger leichter auf das konzentrieren können, was sie vorrangig hören möchten. Die Umgebungsgeräusche werden so übertragen, dass Situationen gut erfasst werden können, ohne dass sie vom Wesentlichen ablenken.

Augmented Xperience nutzt zwei Prozessoren:

  • Der für den Fokus zuständige Prozessor verarbeitet Sprache so, dass diese noch natürlicher, klarer und kontrastreicher klingt.
  • Der andere kümmert sich um die Verarbeitung der Umgebung und sorgt dafür, dass die Hörgeräteträger diese optimal erfassen können.

Own Voice Processing (OVP) ermöglicht dem Nutzer eine natürliche Wahrnehmung der eigenen Stimme.Über die binaurale Audiodatenübertragung nutzen das linke und rechte Hörgerät die Mikrofone des jeweils anderen. Die kombinierte Verarbeitung der beiden Chips sorgt für ein besseres Hörerlebnis und klarere Sprache als je zuvor. 

OVP verarbeitet die eigene Stimme des Trägers komplett getrennt von anderen Stimmen und Geräuschen. Das ermöglicht eine optimierte Verstärkungseinstellung der Hörgeräte und Hörbarkeit externen Schalls, während die eigene Stimme angenehmer wahrgenommen wird. Der neue Signia Chip enthält doppelt so viele Prozessoren und 30% mehr elektrische Schaltkreise als sein Vorgänger. Die binaurale Synchronisation ist 36% schneller bei 22% geringerem Energieverbrauch.

Vereint sorgen diese Faktoren für eine Reihe an audiologischen Innovationen auf unserer neuen, bahnbrechenden Augmented Xperience Plattform:

  • e2e wireless 4.0 – Die neueste Generation

Das neue e2e wireless 4.0 ermöglicht eine wesentlich höhere Geschwindigkeit der Datenübertragung. Dadurch synchro­nisieren sich die beiden Prozessoren für frontale Sprache und Hörumgebung, die in jeweils 48 Kanälen arbeiten, zu einem binauralen Netzwerk von 192 Kanälen. Interaurale Laufzeit- und Pegeldifferenzen bleiben für eine optimale räumliche Orientie­rung erhalten, und binaurale Funktionen werden noch besser unterstützt.

Erweiterte Eingangspegeldynamik

Die neuen Eingangsverstärker von Augmented Xperience erfassen nun noch höhere Pegel als je zuvor. Die komplette Eingangsdynamik bis 117 dB wird nun klar weiterverarbeitet, wodurch der Klang in Situationen mit großer Dynamik lebendiger und kontrastreicher wird. Diese Qualität steht modernen Eingangsverstärkern im HiFi-Bereich in nichts nach!

Die Wahl beim Streaming-Klang

Streaming ist nicht gleich Streaming: Klangvorlieben beim Fernsehen und beim Streamen über das Smartphone können sich deutlich unterscheiden. Mit AX ist es nun möglich, Audiosignale von StreamLine TV und Smartphone unabhängig voneinander einzustellen.

Bluetooth-Streaming für iOS and Android

Augmented Xperience bietet direktes Strea­ming sowohl für iOS-Smartphones als auch für ASHA-kompatible Android-Smartphones. Ein besonderer Vorteil von Signia AX: Das Streaming-Signal wird in einem separaten Sig­nalpfad verarbeitet, sodass es nicht derselben Kompressionseinstellung unterliegt wie ein Mikrofonsignal. Die Streaming-Übertragung kann dadurch linear verstärkt und der Klang individuell optimiert werden.