EUHA 2021 – Report aus Hannover

EUHA 2021 –  Report aus Hannover
Veranstaltungen

Die Europäische Union der Hörakustiker e. V. lud letzte Woche zum 65. Internationalen Hörakustiker-Kongress in Hannover ein. Es war die erste Präsenzveranstaltung seiner Art mit einem gut erarbeiteten 3G-Konzept seitens der Veranstalter. Der Kongress fand vom 15. bis 17. September 2021 in der Deutschen Messe Hannover statt. „Hörgesundheit“ war das Leitthema des EUHA-Kongresses 2021. Die Teilnehmer waren eingeladen, sich auf eine Reise in die Zukunft der Branche zu begeben. Mehr als 90 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentierten auf der Fachausstellung ihre Innovationen aus den Bereichen Hörsystemtechnik, Zubehör, Messtechnik und Diagnostik.

Die akustiker.at EUHA Interviews

Das Team der Akustiker Online! führte mit einigen – aus unserer Sicht besonders innovativen Herstellern der Branche – Interviews, die wir zur besseren Übersicht nachfolgend in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt haben.

Audio Service – Löhne

Audio Service Euha 2021

Am Messestand von Audio Service dreht sich alles um die neue Chipplattform G7. Die neue Chipentwicklung verfügt über zwei getrennte Verarbeitungsstrategien für Sprache und Störschall. „Die neue Technologie ermöglicht es nun erstmals, jedes Signal gleichzeitig filtern und bearbeiten zu können. Die Inspiration für diese neue nachhaltige Entwicklungsstufe in der Signalverarbeitung stammt aus der Musikindustrie. Ähnlich wie im Tonstudio legen die einzelnen Eingangssignale für jeden Verarbeitungsschritt eine einzelne, digitale Spur an“, so Patrick Breitenfeld gegenüber Akustiker Online!. Die neue G7-Plattform kann nicht nur mehr als 120 verschiedene Situationen unterscheiden und bearbeiten, sondern den realen Eingängen in den unterschiedlichen Spuren in Echtzeit das ideale Maß an frequenzspezifischer Filterung und Kompression zukommen lassen. Anschließend mischen die Soundprozessoren die einzelnen Spuren für den Ausgang bestmöglich ab. Dies ermöglicht erstmalig ein Aufbrechen starrer und situationsgebundener Verarbeitungsregeln.  Die neue Fittingsoftware erscheint in einem neuem blau-weissen Design und ist für ein Remote-Fitting vorbereitet, welches im Frühjahr 2022 freigegeben werden soll.

BHM-Tech – Grafenschachen (A)

BHMtech EUHA 2021

Auf der diesjährigen EUHA in Hannover zeigt BHM die Komplettierung der Zubehörartikel des Knochenleitungshörsystems contact forte. „Ich bin besonders stolz darauf, dass wir das Brillenbügelendstück zur Perfektion gebracht haben und ab sofort unser contact forte an fast jedes Brillengestell anbringen können“, so Franz Berl BHM-Tech Geschäftsführer. „Die Brillenfassungen sollten auf Grund der besseren Übertragung aus Metall oder Acetat sein.“ Als zweites Messehighlight wurde die App und der TV-Streamer vorgestellt. Das contact forte kann mittels der App, erhältlich für Android und iOS, bedient werden. Unter zu Hilfenahme eines TV-Streamers, der bei BHMtech erhältlich ist, kann der Fernsehton direkt in das contact forte übertragen werden.  „Für das nächste Jahr haben wir eine Neuheit in der Entwicklung, die seines gleichen sucht“, verspricht Berl zum Abschluss des Gespräches. Die Hörakustiker können als gespannt sein, was die Ideenschmiede von BHM-Tech dann präsentiert. 

Dreve – Unna

Dreve EUHA 2021

Eines der Messehighlights am Stand von Dreve ist der neue FotoClean Reiniger. Diese neue wasserbasierte Reinigungsflüssigkeit wurde für den Einsatz im beheizten Ultraschallreinigungsgerät entwickelt. FotoClean entfernt effektiv nicht ausgehärtetes Harz von der Oberfläche additiv gefertigter Bauteile vor der Nachhärtung. Yvonne Jaschinski berichtet im Gespräch mit Akustiker Online!“: „Wir sind besonders stolz darauf, dass wir es geschafft haben eine gebrauchsfertige Flüssigkeit anzubieten, die wasserbasierend ist und keinerlei Bestandteile von Isopropanol hat. Aus diesem Grund ist sie ungiftig und nicht brennbar.“ Die einfache Anwendung, nämlich das Aufschütteln des FotoClean und einfüllen in das Ultraschallbad reichen aus, um mit der Reinigungsflüssigkeit zu arbeiten. Das bereits bekannt Otoplastikmaterial VarioTherm wurde nochmals überarbeitet und verbessert, so dass es den Zusatz Plus bekommen hat. „Das neue VarioTherm Plus überzeugt durch verbesserte Dehnungseigenschaften, die größer gleich 300% liegen“, berichtet Jaschinski stolz. Dreve schafft es, dass dadurch auch die Trageeigenschaften von VarioTherm Plus verbessert wurde. 

GLASKLAR – Köln

GLASKLAR EUHA 2021

Im Fokus auf dem diesjährigen EUHA in Hannover ist die Präsentation des NachfüllMAT und der 100 ml Nachfüllflasche. „Wir haben viele Kunden, die die 100 ml Nachfüllflasche aus Glas noch kennen, die wir vor Jahren im Programm hatten“, erklärt Geschäftsführer Oliver Bartsch. „Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, sie wieder aufleben zu lassen, aber aus PET.“ Die großen 100 ml Flaschen werden genauso wie die kleinen 30 ml Flaschen hausintern gefertigt, bedruckt und zum Hörakustiker verschickt. Der NachfüllMAT mit der sich noch in Vorbereitung befindlichen GLASKLAR-App sind das zweite Highlight auf dem Messestand. Der Kunde kann derzeit seine 30 ml Flasche selber befüllen. Über die GLASKLAR-App kann der Hörakustiker in der Zukunft nach Fertigstellung, gezielt seine Kunden bewerben, kundenspezifische Befüllungspakete schnüren und über einen individuellen QR-Code die Befüllung ohne Hilfe des Akustikers durchführen. „Wir freuen uns mitteilen zu dürfen, dass wir in der Entwicklung eines Prototypen sind, mit der die 100 ml Flasche am NachfüllMAT befüllt werden kann“, ergänzt Bartsch. 

GN ReSound – Münter / Wien (A)

GN ReSound EUHA 2021

Eines der GN ReSound Messehighlights in Hannover ist die Ergänzung einer neuen Technologiestufe in der Produktfamilie ONE 5 mit M&RIE. Der grundlegend neue Ansatz mit drei Mikrofonen steht somit nun bereits ab dem mittleren Preissegment zur Verfügung. Das ReSound ONE liefert auch ohne den M&RIE-Hörer vorzügliche Anpassoptionen. Das Hörgerät ist in drei attraktiven Bauformen, in drei Technikstufen sowie mit fünf Hörer-Varianten erhältlich. es sichert bestes Hören für unterschiedlichste Kundinnen und Kunden. Und es lässt auch sonst keine Wünsche offen: Bereits ab ReSound ONE 5 steht die beste Akku-Lösung des Marktes mit bis zu 30 Stunden Laufzeit zur Verfügung, ebenso exzellentes direktes Streaming von kompatiblen iOS- und Android-Mobilgeräten, komfortable App-Steuerung sowie viele weitere Vorteile. Weiterhin wurde am Stand von GN ReSound noch die bereits erfolgreich eingeführte Produktfamilie Key präsentiert. ReSound Key ist in zahlreichen Bauformen sowie für leichte bis an Taubheit grenzende Hörverluste verfügbar. Optional ist auch dieses System als Akku-Lösung erhältlich – mit Spitzenwerten in der Laufzeit von bis zu 30 Stunden. Man kann direktes Soundstreaming von kompatiblen iOS- und Android-Mobilgeräten nutzen. Das Hör-Erlebnis lässt sich komfortabel über die ReSound Smart 3D App steuern. Die Möglichkeit zur Online-Fern-Feinanpassung über App kann der Hörakustiker hier ebenfalls schon anbieten. Und mit dem ReSound Wireless-Zubehör sind eine Kopplung zum TV-Gerät und weitere Anbindungen nutzbar.

IPRO – Leonberg

IPRO EUHA 2021

Bei IPRO liegt der Fokus ganz auf der Optimierung von Arbeitsschritten. Für diese Aufgabe hat der Geschäftsführer Martin Himmelsbach den branchenerfahrenen Andreas Stein in sein Team geholt, der selber viele Jahre im aktiven Geschäft tätig war. „Mit Andreas Stein haben wir uns einen erfahrenen Mann in unser Team geholt, der gleich Vorschläge und Ideen eingebracht hat, die wir gleich umgesetzt haben“, so Martin Himmelsbach im Akustiker Online! Gespräch. Andreas Stein, Projektmanager Hörakustik bei IPRO, ergänzt: „Durch meine praktische Erfahrung haben wir zum Beispiel, dass digitale post-it eingebunden, dass ich in jedem Kundenstamm hinterlegen kann, falls ich ggf. für den Kunden noch was bestellen muss. Dieses Feature ist so nutzbar, dass der Hörakustiker z.B. daraus auch automatische Notizen machen kann, die dann alle 3 Monate an den regelmäßigen Service erinnern. Um gezielte Statistiken zu bekommen, haben wir dieses Feature erweitert, verbessert und für das tägliche Arbeiten erleichtert.“ 

opta data Gruppe – Essen / Linz (A)

optadata Gruppe EUHA 2021

Die optadata-Gruppe zeigt dieses Jahr die bessere Verknüpfung aller Bausteine, die Hörakustiker von optadata nutzen können. „Nutzer von unserer Software AkuWin haben ab sofort die Möglichkeit, Vorraussetzung ist, dass der Telefondienst oddialog genutzt wird, dass die Mitarbeiter von oddialog auf den Terminplan zugreifen können, um ggf. einen Termin zu vereinbaren oder zu verschieben. Mit dieser Verknüpfung hat der Hörakustiker die Möglichkeit, dass Telefon auch mal klingeln zu lassen, wenn er sich in einem Termin befindet, um keinen Termin zu verlieren“, berichtet Alexander Gehrking aus dem Vertriebsteam von IPN. Das Team von odweb.tv zeigt dieses Jahr auf dem EUHA die Möglichkeit einer direkten Kundenumfrage über ein tablet, bei dem unterschiedliche Fragen individuell gestellt werden können. Marco Kutsch, Leiter opta data digital communication, ergänzt: „Diese Tool ist eine Ergänzung zu odweb.tv, mit dem der Hörakustiker u.a. ein digitales Schaufenster erstellen kann. Es besteht die Möglichkeit der Erstellung einer Live-Folie, mit der der Hörakustiker sein Kundenzufriedenheit online oder auf dem Schaufenster-TV zeigen kann.“

Oticon – Hamburg 

Oticon EUHA 2021

Gleich vier Messeneuheiten zeigt Oticon auf der EUHA in Hannover. Für Hörsystemträger, die Einwegbatterien in ihren Hörsystemen bevorzugen, stellt Oticon das More Ex-Hörer Mini-T-Modell als Ergänzung zum bereits bewährten wiederaufladbaren Oticon More Ex-Hörer Mini-R-Modell vor. Für die Akkusysteme der Produktfamilie More kann der Hörakustiker ab sofort auch einen Smart Charger seinem Kunden anbieten. Die mobile Ladestation verfügt über eine Powerbank, die ein dreimaliges Laden der Systeme, ermöglicht. „Die während des Ladevorganges entstehende Wärme nutzen wir zur Trocknung der Systeme“, berichtet Horst Warnke audiologischer Leiter im Hause Oticon. „Für unsere More Kunden haben wir ein neues MyMusik-Programm entwickelt, um das Hören von Musik, egal ob Live, selber gespielt oder aus der Stereoanlage, maximal zu optimieren“, so Warnke weiter. Basierend auf der Polaris-Chipplattform, die im Oticon More verbaut ist, hat Oticon auch ein neues CROS-Mikrofon mit nach Hannover gebracht. Dieses neue CROS-Mikrofon wird mit einem Li-Ion-Akku ausgeliefert. „Der Hörakustiker kann nun mit unseren beiden CROS-Mirkofonen sowohl eine Batterie, als auch eine Akku-Hörlösung anbieten, da das neue CROS-Mikrofon abwärtskompatibel bis zu den Ruby-Hörsystemen ist“, so Horst Warnke abschließend.

Phonak – Fellbach

Phonak EUHA 2021

Phonak präsentiert auf der diesjährigen EUHA in Hannover den ersten aktiven Receiver mit dem Namen ActiveVentTM. „Er ist der weltweit erste Hörgeräte-Receiver, der sich je nach Hörumgebung automatisch öffnet und schließt. Der neue Hörer nutzt ein mechanisch schaltendes Vent, das auf intelligente Weise die Sprachverständlichkeit im Störgeräusch mit dem Hörkomfort ausbalanciert und so die Hörleistung einer geschlossenen Anpassung mit dem Komfort einer offenen Anpassung kombiniert“, berichtet Heiko Reichert, Geschäftsführer Sonova Österreich. Dieser neue und einzigartige Hörgeräte-Receiver arbeitet ausschließlich mit der Paradise-Chipplattform und den dazu passenden Akku-Systemen. „Gerade im Bereich Musik wird dieser neue Hörer seine volle Wirkung zeigen“, ergänzt Sonova Deutschland Pressesprecher Jan Fross. Als zweites Messehighlight wird das Paradise CROS gezeigt, welches im Winter 2021 erhältlich sein wird. Dieses CROS-System wird es als 13er Batterie- und Akku-Version geben.

Signia – Erlangen

Signia EUHA 2021

Ein ganz besonderes Highlight am Stand von Signia ist die Einführung von Insio Charge&Go AX. Es handelt sich um das erste Im-Ohr-Hörgerät von Signia, die leistungsstarke Lithium-Ionen-Akkupower und Bluetooth-Konnektivität in individueller Bauform verbinden und damit an moderne Bluetooth-Kopfhörer erinnern. Die Technologie überzeugt jedoch in der Akkuleistung, und beeindruckt mit innovativer, kontaktloser Magnet-Resonanz-Ladetechnologie, die ohne Ladekontakte an den Hörgeräten auskommt. „Damit stehen sie stylischen Geräten aus der Unterhaltungselektronik in nichts nach, bieten zudem aber Hörtechnologie der Spitzenklasse“, berichtet Robert Heuberger, Produktmanager bei Signia. In den kompakten Hörgeräten verbirgt sich die neueste Signia Chip-Plattform Augmented Xperience, die Sprache und Umgebungsgeräusche erstmals getrennt voneinander verarbeitet und damit ein kontrastreiches, klares Hörerlebnis erzeugt. Daniel Reisse, Sales Direktor bei Signia ergänzt: „Mit Insio Charge&Go AX und den neuen Pure Charge&Go AX Essentials ist Augmented Xperience nun in einer weiteren Bauform und für noch mehr Personen, auch mit kleinerem Budget, zugänglich.“

widex – Stuttgart

widex EUHA 2021

Auf der diesjährigen EUHA in Hannover stellt Widex Hörgeräte die Erweiterung ihrer MOMENT-Produktfamilie vor. Mit der neuen Bauform, einem Hinter-dem-Ohr System mit Festwinkel, ist die Produktfamilie komplett. Diese neue Bauform gibt es als Akku- oder Batteriesystem. „Die erweiterte Produktfamilie ermöglicht es dem Hörakustiker, immer mehr Nutzer mit Widex Moment-Hörsystemen zu versorgen. Neben dem weltkleinsten wiederaufladbaren RIC-Hörsystem ist jetzt auch die Hinter-dem-Ohr-Versorgung mit einem Lithium-Ionen-Hörsystem der Moment-Serie über alle Technologiestufen möglich. Die attraktive Bauform überzeugt durch eine hohe Funktionalität und ein elegantes Design“, so audiologisch wissenschaftlicher Leiter Simon Müller im Gespräch. Als weiteres Highlight auf der EUHA wurde die Erweiterung der MAGNIFY-Produktfamilie vorgestellt. „Durch die Komplettierung dieser Produktfamilie haben wir es geschafft, dass wir ausschließlich mit der GPS Compass Software arbeiten können“, betont Marco-Tobias Arnold, Marketingleiter bei Widex. Beide Produktfamilien bekommen im November ein Firmwareupdate, damit die Produkte ab dem Zeitpunkt auch mit ASHA-fähigen Android Telefonen schnurlos kommunizieren können.

EUHA – Fortbildung

Parallel zur Messe fanden spannende Seminare und Workshops in Hannover statt, die unsere Redakteurin Corinna Reppe-Wormann besucht hat. Nachfolgend finden Sie auszugsweise und stellvertretend für das gesamte EUHA Fortbildungsangebot einige Impressionen.

Tutorial: Perzentilanalyse – von den Grundlagen bis zu neuen Einblicken

Dr Hendrik Husstedt hat die Grundlagen der Perzentilanalyse, vom Aufbau des Signals über die Bewertung der Messergebnisse bis hin zur empfohlenen Hörgeräteinstellung, auf sehr anschauliche Art und Weise erklärt. Dan Hilgert-Becker gab daraufhin einen spannenden Einblick wie in seiner Firma die Perzentilanlyse angewendet wird. Zum Abschluss zeigte Thorsten Knopp wie einfach wir mit dieser Messung Kunden den Effekt der Features z.B. Störgeräuschunterdrückung demonstrieren können.

trueLoudness: Verfahren zur Messung der binauralen, breitbandigen Lautheitssummation

Harald Bonsel erläuterte zu Beginn seines Vortrages die Vorteile einer Hörgeräteversorgung mittels Lautheitsmessungen. Nach neuesten Forschungen zeigt sich das die binaurale, breitbandige Lautheitssummation sehr große Abweichungen zu schmalbandigen Signalen aufweist und sehr individuell ist. Es können, bei ähnlichen Hörverlusten, bis zu 20dB weniger Verstärkung benötigt werden ohne dass das Sprachverstehen schlechter wird.

Hörgeräteversorgung bei hochgradiger Schwerhörigkeit: In-situ-Messungen und Zielkurven für NAL-NL2 und DSLv5.0

Max Engler stellte die Ergebnisse einer vergleichenden Studie bezüglich dem maximalen Einsilberverstehen zwischen NAL-NL2 und DSLv5.0 vor. Interessant war das die DSL Gruppe, bei optimal mittels Perzentile angepassten Hörgeräten, ein signifikant besseres Einsilberverstehen bei 65dB sowie einen höheren Wirkungsgrad Q und einen höheren SSI aufweisen.

Neues aus der Versorgung mit Knochenleitungs-Hörhilfen: Nutzen nicht-implantierbarer Geräte und Einfluss der MPO

Prof. Dr. Martin Kompis präsentierte eine Studie welche den Nutzen nichtimplantierbarer Knochenleitungshilfen untersuchte, sowie den Gewinn einer binauralen Versorgung. Die getesteten Knochenleitungssysteme wiesen alle vergleichbare Ergebnisse beim Sprachverstehen sowohl in Ruhe als auch im Störgeräusch auf. Bei binauraler Versorgung konnte zusätzlich eine signifikante Verbesserung bei der Schallortung nachgewiesen werden. Der Einfluss einer höheren MPO auf die Sprache lässt sich lediglich bei Sprache im Störlärm belegen, wenn auch ein Innenohrhörverlust über circa 35dB vorliegt.

EUHA 2022

Die nächste EUHA findet vom 12. bis 14. Oktober 2022, wieder in der Deutschen Messe Hannover statt.