Phonak Produkt-Workshop Frühjahr 2017

Home » Veranstaltungen » Phonak Produkt-Workshop Frühjahr 2017

Heiko Reichert, Geschäftsführer der Sonova Österreich GmbH, und sein Team bestehend aus zwei Audiologen aus Deutschland begrüssten ca. 30 Hörgeräteakustiker zum Phonak Produkt-Workshop im Rainers Hotel in Wien.

Zu Beginn berichtete Adam Schwarz über den Werdegang diverser Produkte und Entwicklungen im Hause Phonak, da es dieses Jahr im Hause Phonak einen runden Geburtstag zu feiern gibt. Der 70. Geburtstag steht an und wird auch seitens der Innovationen gefeiert. 

Mit der Einführung der neuen Chipplattform Belong wurden neben neuen technischen Features auch die Akkutechnologie in die Hörsysteme implementiert. „Mittels der neuen Plattform haben wir die Möglichkeit, dass wir das Sprachverstehen bei leisen Pegeln um 20% steigern können“, so Adam Schwarz im Vortrag. Die Gehäuse der Hinter-dem-Ohr-Systeme haben auch ein Facelift erhalten. „Ein neuer Taster, ein neues Gehäuse und die neuen verkleinerten Mikrofonöffnungen vereinen sich im neuen Gehäusedesign.“, so Schwarz weiter. 

Vortragsbild 2 Phonak

Als besonders Geburtstagsgeschenk präsentierte Phonak das neue Im-Ohr-System VirtoTM B-Titanium. Es handelt sich um ein Im-Ohr-System, welches in eine Volltitanschale gebaut wird. Adam Schwarz: „Durch die Titanschale können wir die Wandstärke der Im-Ohr-Systeme auf 0,2 mm reduzieren und ermöglichen immer noch eine stabile Schale“. Durch diese Schalendickenreduzierung können die Geräte bis zu 26% kleiner gebaut werden. Wahlweise kann der Hörgeräteakustiker zwischen dem Hörerstärken S, M, SP wählen. 

Abformung

„Um dieses Im-Ohr-Hörsystem anfertigen lassen zu können, benötigen wir eine Abformung die 6 mm hinter der zweiten Krümmung reicht“, so Anette Frommer, Audiologin der Phonak. Für diese Abformungen wurde eine eigene Tamponade gefertigt. Der EasyView – Otoblock wird unter zu Hilfenahme des Otoskopes im Gehörgang platziert. Etwas gewöhnungsbedürftig war das setzten schon, da grundsätzlich der größte Otoskoptrichter gewählt werden sollte, wie Akustiker Online Redakteur Carsten Passiel im Eigenversuch feststellte. Passend für jedes Ohr gibt es die EasyView – Otoblock in drei verschiedenen Größen.