Optimierung des Sprachverstehens

Home » Anpassung » Optimierung des Sprachverstehens

Bei der Versorgung mit Hörsystemen steht immer der Mensch im Mittelpunkt. Da Hören Menschen mit Menschen verbindet, ist es stets unser Ziel, den Hörkomfort und das Verstehen zu verbessern, um Leuten mit Hörminderungen zu einem aktiven und erfüllten Leben zu verhelfen. Hierbei hilft uns die fortschrittliche Technik moderner Hörsysteme in besonderem Maße.

Schon seit den Anfängen der Hörgeräte ist die Kompressionsstrategie Dreh- und Angelpunkt für ein komfortables Hören und gutes Sprachverstehen. Hier macht unsere TRC-Technologie eine besonders feinfühlige und individuelle Anpassung möglich, indem Sprache möglichst linear (unverfälscht) übertragen wird und leise / laute Töne angemessen wiedergegeben werden.

Viele weitere – teils optionale – Hörsystem-Features unterstützen die TRC Technologie in vielfältiger Art und Weise.  Ein Beispiel ist der standardmäßig in unseren Hörsystemen integrierte Wiener Filter. Der Wiener Filter unterscheidet zwischen Sprache und Störlärm auf Basis eines mathematischen Modells und hebt Sprache hervor.

Viele weitere – teils optionale – Hörsystem-Features unterstützen die TRC Technologie in vielfältiger Art und Weise.  Ein Beispiel ist der standardmäßig in unseren Hörsystemen integrierte Wiener Filter. Der Wiener Filter unterscheidet zwischen Sprache und Störlärm auf Basis eines mathematischen Modells und hebt Sprache hervor.

Zur weiteren Verbesserung des Sprachverstehens bei Hörsystemen werden seit vielen Jahren Richtmikrofone eingesetzt. Richtmikrofone haben die Aufgabe, Signale aus einer Richtung zu verstärken und aus anderen Richtungen zu unterdrücken (Direktionalität). Normalerweise sind Hörsysteme so eingestellt, dass die Vorzugsrichtung die Blickrichtung des Hörsystemträgers ist. Heutzutage wird Direktionalität elektronisch aus zwei Mikrofonen im Hörsystem erzeugt. In Verbindung mit einer Kopplung von rechtem und linkem Hörsystem (AudioLink) können so anspruchsvolle direktionale Strategien wie z.B. AudioFocus 360 oder AudioDirSelect erzeugt werden. Bei AudioFocus 360 konzentriert sich das Hörsystem automatisch auf den lautesten Sprecher im Umkreis des Hörsystemträgers. Bei AudioDirSelect wählt der Hörsystemträger selbst per Smartphone App aus, in welche Richtung er fokussieren möchte. SpatialSpot und AudioSpot fokussieren konzentriert nach vorne, wobei bei SpatialSpot etwas Räumlichkeit dazugemischt wird.

Auch die Störschallreduzierung ist in diesem Zusammenhang eine wichtige Komponente. Bei der adaptiven Störschallreduzierung wird das Mikrofonsignal mittels einer Hüllkurvenanalyse interpretiert und Störgeräusche werden abgesenkt. Ergänzt wird dieses durch Features wie Impulsunterdrücker, Selectronic und EchoClear, die für viele unterschiedliche Störgeräuschsituationen eine passende Lösung liefern.

Die Funktion Comfort365 ermöglicht entspanntes Hören in allen akustischen Situationen. Dominante Sprecher werden hervorgehoben, andere Sprecher und Störgeräusche werden abgesenkt, wobei natürliche Lautheitsunterschiede erhalten bleiben. Mit EchoClear wird das Sprachverstehen in halligen Umgebungen unterstützt. Der Hall wird herausgefiltert, so dass nur das ursprüngliche Signal erhalten bleibt.

Das Sprachverstehen am Telefon kann durch verschiedene Telefonprogramme verbessert werden. Die Funktion 2earPhone überträgt das Telefonsignal bei wirelessfähigen Hörsystemen und einer beidseitigen (binauralen) Versorgung direkt an beide Hörsysteme. Durch den binauralen Effekt wird das Telefonat in diesem Fall etwa doppelt so laut wahrgenommen, was das klare Sprachverstehen besonders unterstützt.

Audio Service Logo

 

 

AS Audio-Service GmbH
Alter Postweg 190
D-32584 Löhne, Deutschland

Fon 0800 100295
Fax +49 5732 6878-4890
info@audioservice.com