Anpass-System Unity 3

Home » Anpassung » Anpass-System Unity 3

Siemens jüngste Version seines Mess- und Anpass-Sytems für Akustiker, genannt Unity 3, verbindet alle Arbeitsschritte des Akustikers in einem zeitsparenden Workflow, von der computerunterstützten Messung des Hörvermögens bis zur individuellen Anpassung der ausgewählten Hörgeräte. Die leichte und modulare Konstruktion macht es auch für Hausbesuche ideal.

Unity 3 besteht aus vier Modulen: dem Audiometer-Modul zur Messung des Hörvermögens, dem Im-Ohr-Mess-Modul zur In-Situ-Anpassung des Hörgerätes, dem Modul für neueste Messverfahren wie Speech-Mapping- bzw. Perzentil-Analyse sowie der Testbox zur messtechnischen Überprüfung der Hörgeräte.

Das Audiometer-Modul bietet eine große Auswahl an Testverfahren zur Ton- und Sprachaudiometrie mit Kopfhörern oder im Freifeld. Es ist leicht, handlich und integriert sich in jedes Arbeitsumfeld. Da es über einen USB-Anschluss mit Energie versorgt wird, kann es auch mobil genutzt werden, zum Beispiel in Seniorenwohnheimen.

HIT+FU

Das In-Situ-Modul erlaubt, beide Ohren gleichzeitig in einem Arbeitsgang zu messen. Das verkürzt den Zeitaufwand für den Akustiker wie auch für den Schwerhörigen. Die robusten In-Situ-Mikrofone liefern nicht nur exzellente Messergebnisse, sie lassen sich durch ihre flexible Konstruktion auch an praktisch jedes Ohr anpassen.

Auch die silber-schwarze Hörsysteme-Testbox wurde komplett neu entwickelt. Sie bietet trotz geringer Grundfläche eine gut zugängliche Messkammer mit ausgezeichneten Dämpfungswerten, und ermöglicht damit auch in geräuschvollem Umfeld präzise Messungen.

Hit

Erstmals sind in Unity 3 die Kalibrierwerte für sämtliche Wandler in den Steckern der Kopfhörer und Mikrofone selbst gespeichert. In den Ländern, in denen eine regelmäßige Kalibrierung durch einen Servicetechniker vorgeschrieben ist, muss diese nun nicht mehr direkt am System erfolgen. So wird der Anpassraum nicht mehr blockiert, was dem Akustiker Ausfallzeiten erspart.

Unity 3 arbeitet Computer-gestützt. Die Bedienungs-Software orientiert sich an den typischen Arbeitsabläufen beim Akustiker und lässt sich entsprechend seinen Anforderungen personalisieren. Die Software unterstützt nicht nur den Akustiker bei der Abstimmung der Hörgeräte auf das Hörvermögen des Schwerhörigen, sondern veranschaulicht dem Hörgeräteträger, wie sich der von ihm wahrgenommene Klang vom tatsächlichen unterscheidet und wie die Hörgeräte diesen Unterschied ausgleichen können. Das System lässt sich problemlos in eine Kundendatenbank sowie in die branchenübliche Verwaltungs-Software Noah integrieren.

Eine Information von Siemens Audiologische Technik.